Auf nach China! - Kurzer Studienaufenthalt am CDHK

 

 

Herr Wang hat noch Teigtaschen! Zum Glück, denn nach dem Uni-Unterricht haben sich alle eine Stärkung vom Straßen-Restaurant an der Ecke verdient. Die 34 Sommer-Studierenden der TUB/Tongji-Summer School ziehen vom Tongji-Campus aus zurück zum Gästehaus, ihrer Heimat für 3 Wochen. Die Wirtschaftsingenieure, Wirtschaftsmathematiker, Wirtschaftswissenschaftler sowie Kultur und Technik-Studierenden der TUB, RUB und der HS Aschaffenburg gehören zu den ausgewählten Teilnehmerinnen und Teilnehmern der traditionsreichen dreiwöchigen Lehrveranstaltung am Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg, CDHK, der Tongji U -- alle sind weltoffen, wissbegierig, neugierig auf die derzeit wohl pulsierendste Stadt der Welt: Shanghai!

Sie radeln auf dem Ofo-Leih-Fahrrad durch die 25 Mio.-Metropole, probieren Hühnerfüße zum Abendessen und verfolgen aufmerksam das modular aufgebaute, dreiwöchige Intensivprogramm: ein eigenes Chinabild zu erarbeiten, erfordert, interkulturelle Kenntnisse zu erweitern, Vorurteile abzulegen und den Wunsch, das Fremde besser verstehen zu wollen.

 

Die zukünftigen Nachwuchs-Führungskräfte kommen diesem Ziel am CDHK beständig ein Stück näher: durch täglichen Chinesisch-Sprachunterricht, durch 20 Fach-Vorträge über chinesische Kultur, Politik, Wirtschaft und Geschichte von renommierten Chinawissenschaftler und Chinaexperten, bei Firmenbesuchen (Pumpen Becker, Jungheinrich, PWC, Techcode, Siemens Next 47) sowie beim selbständigen Erkunden der chinesischen Besonderheiten. 

  

Shanghai ist nicht China - daher sind auch Ausflüge außerhalb der Mega-City in ländlichere Regionen eingeplant. So ging es an den Wochenenden raus aufs Land und in kleinere Städte Chinas zu Exkursionen in Gärten, Tempel, Landschaften:

 

Die erfolgreiche Teilnahme wird durch ein Zertifikat bestätigt. Wirtschaftsingenieure/ Wirtschaftswissenschaftler der TUB und anderer Tongji-Partneruniversitäten (z.B. RUB) können die im Rahmen der Summer School nachzuweisenden Studienleistungen mit 6 ECTS anrechnen lassen.

Am Ende, so zeigt die Erfahrung, kommen einige der Summer-School-Studierenden zurück nach China, um hier im Rahmen der TUB-Kooperationsprogramme ein Semester zu verbringen, einen einjährigen Aufenthalt mit Doppelabschluss zu absolvieren oder zu arbeiten.

Unter der Leitung der Sinologin, Frau Dr. Sigrun Abels, wird diese Lehrveranstaltung seit Jahren am CDHK angeboten. In diesem Jahr wurde der Kurz-Studienaufenthalt mit Teilstipendien des DAAD und aus dem CDHK-Exzellenzfonds gefördert.

769f5348a6404fb8f2bccd43e82df9c3.jpg

Text: Dr. Sigrun Abels

Konzeption und Leitung: Dr. Sigrun Abels (Leiterin China Center, TU Berlin), Prof. HUANG Guangwei (Dekan Wiwi-Fakultät CDHK), Assistenz: Nils Severin, GE Xiaping, YANG Ruifan

 

2016 Copyright