CDH-Forum für Photographie und Malerei

  

Am Abend von 17. April wurde CDH-Forum für Photographie und Malerei in CDI-Lab veranstaltet. Vizeprofessor Wu Gang von Tongji CAUP, ein Mitglied der Künstlervereinigung Chinas, zeigte seine Anschauungen über Photographie und Malerei aus der Perspektive des Kulturvergleiches zwischen China und Deutschland.

Am Anfang des Forums behauptete Herr Wu, dass man beim Genuss der Malerei entspannend sein sollte, gleich wie beim Hören der Musik. Dazu könnte man nicht unbedingt Wertvolle Vorschläge oder Methoden geben.

Herr Wu erzählte Unterschiede zwischen chinesischer Tuschmalerei und deutscher Ölmalerei mit Humor. Das machte die professionellen und akademischen Inhalte interessant.

Nach Analyse der traditionellen Malerei des Ostens und des Westens, zeigte Herr Wu eine Reihe von modernen Malereien. Dadurch kannten Studierenden eine kreative Kunstform der Kombination von Tuschmalerei und Ölmalere. Und Herr Wu führte Zuhörere zum Nachdenken des realen Wertes einer Malerei, die schön, aber künstlerisch wertlos ist. Ein ausgezeichnetes Werk, nach Ansicht von Herr Wu, ähnelte bitterem Tee, man muss Tee lansam geniessen, um Geschmack zu wissen.

Außer Kenntnisse über Malerei teilte Herr Wu mit Zuhöreren auch Techniken über Photographie.

Zum Schluss äußerten Lehrer und Studierenden seine Meinungen. Und der Vortrag endete mit Frage und Antwort.

Nach dem Vortrag feierten alle Geburtstag der Studirenden von CDF.

 

2016 Copyright