Eröffnungskonzert zur Deutschen Woche mit dem Deng Xiaomei International Ensemble

 

Am 21. Mai wurde an der Tongj-Universität mit einem Konzert die 6. Deutsche Woche eröffnet. Der Vizepräsident der Tongji-Universität, Mitglied der Chinesischen Akademie der Ingenieurwissenschaften und Direktor der Chinesischen-Deutschen Hochschule, Prof. WU Zhiqiang, die Konsulin für Wissenschaft und Wirtschaft im Generalkonsulat der Bundesrepublik Deutschland in Shanghai, Frau Susanne Lada’a, der Gesandte Botschaftsrat a. D., Leiter des Zentrums für Chinesisch-Deutschen Gesellschaftliche-Kulturellen Austausch, Herr DONG Qi und die Leiterin des  Chinesisch-Deutscher Campus, Frau Andrea Schwedler, nahmen begrüßten die zahlreich erschienenen Konzertbesucher.  

 

 

 

 

Das Eröffnungskonzert wurde vom Chinesisch-Deutschen Campus an der Chinesisch-Deutschen Hochschule und dem Zentrum für Chinesisch-Deutschen Gesellschaftliche-Kulturellen Austausch gemeinsam organisiert. Mit einer jazzigen Mischung chinesisch-westlicher Musik zogen DENG Xiaomei und ihr Ensemble das Publikum sofort in seinen Bann. Die aus Peking stammende Künstlerin DENG Xiaomei spielt seit ihrem sechsten Lebensjahr die chinesische zweisaitige Geige, genannt Erhu. Das internationale Ensemble verband dem Publikum wohlbekannte chinesische Lieder mit westlichen Elementen klassischer Musik und wurde mit viel Beifall belohnt.

 

 

 

 

Die diesjährige Deutsche Woche fand im 111. Gründungsjahr der Tongji-Universität zum 6. Mal an der Tongji-Universität statt. Das bunte Veranstaltungsprogramm der Deutschen Woche stärkte nicht nur die Vernetzung der deutschlandbezogenen Einrichtungen an der Tongji-Universität, sondern diente auch als Plattform für den Kulturaustausch. Deutschlands gesellschaftliches, wirtschaftliches und wissenschaftliches Leben wurde in den mehr als 30 Veranstaltungen facettenreich vorgestellt.

2016 Copyright