TU Darmstadt Alumni im Gespräch in Shanghai: Was bringt ein Auslandsstudium?


Globalisierung, Internationalisierung – da wird die Frage nach dem Nutzen eines Austauschsemesters im Studium von Professoren und Administratoren erst gar nicht mehr gestellt. Studierende in China hingegen überlegen sehr genau, ob sich ein Auslandsaufenthalt überhaupt noch lohnt.

In China ist es üblich direkt nach dem Studium eine Familie zu gründen. Doch eine Partnerin findet nur, wer ein eigenes Apartment besitzt und am besten auch ein Auto. Ein Studierender, der sich für ein Auslandssemester entscheidet, entscheidet sich für das Risiko. Verlängert sich das Studium, wird es länger dauern, bis die finanziellen Voraussetzungen für eine Familiengründung geschaffen sind. Frauen hingegen riskieren nach dem Studium zu alt zu sein, gerade wenn sie sich für eine Promotion im Ausland entscheiden. Mit Ende 20 werden ledige Chinesinnen als „Rest-Frauen“ bezeichnet – ein Schicksal, das unter Akademikerinnen weit verbreitet ist.

 

Am 20. Mai kamen Vertreter des 2017 gegründeten TU Darmstadt Alumni Chapters zusammen, um im Rahmen einer Paneldiskussion den Wert eines Auslandsaufenthalts zu verdeutlichen. Sechs Mitglieder aus Wissenschaft und Wirtschaft trafen an diesem Montagabend an der Tongji Universität auf ein kritisches, aber sehr interessiertes Publikum. Leidenschaftlich und mit einer Prise Nostalgie erzählten die Alumni, wie die Wohnungssuche in Darmstadt zu der ersten großen Prüfung wurde, wie sie auf Studentenparties der deutschen Kultur näher kamen, und wie die Ausbildung an einer deutschen Universität – die so anders ist als in China – ihre Karriere, ihre Persönlichkeit und ihre Einstellungen geprägt hat.

 

Die TU Darmstadt Alumni arbeiten heute bei Bosch, Evonik oder als Professoren an der Tongji Universität. Ihr eigener Werdegang zeigte den Zuhörern, dass nur wer ein Ziel hat und aufgeschlossen fremden Kulturen begegnet, beruflich weiter kommen wird. Die Zeit in Darmstadt brachte sie dazu, ihr ganzes Potential zu entfalten und heute noch leben viele der Alumnivertreter zwischen Deutschland und China und zählen Deutsche und Chinesen zu ihren engsten Familienmitglieder und Freunden. Für sie war die Frage der Paneldiskussion leicht zu beantworten: ein Auslandsstudium bringt die Chance auf ein neues, erfolgreicheres Leben, gerade im Zeitalter von Internationalisierung und Globalisierung.

 

 

2016 Copyright