Die Bundesregierung und die chinesische Regierung bekräftigen ihre Unterstützung für die CDH der Tongji-Universität

 

Unter Leitung der Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Angela Merkel, und des Ministerpräsidenten des Staatsrats der Volksrepublik, LI Keqiang, fanden am 9.Juli 2018 in Berlin die fünften Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen in freundschaftlicher Atmosphäre statt.

 

Im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident LI Keqiang unterzeichneten die deutsche Bundesministerin für Bildung und Forschung, Anja Karliczek, und der chinesische Bildungsminister, CHEN Baosheng, die „Gemeinsame Absichtserklärung zur Vertiefung der Zusammenarbeit im Hochschul- und Berufsbildungsbereich“. Während der Konsultationen trafen sich Vertreter der Bildungsbehörden der beiden Länder zu Gesprächen über die weitere Stärkung der chinesisch-deutschen Hochschul- und Berufsbildungszusammenarbeit.

 

Im ersten Teil der „Gemeinsamen Absichtserklärung zur Vertiefung der Zusammenarbeit im Hochschul- und Berufsbildungsbereich“ über „die Hochschulbildung“ heißt es: „Beide Seiten haben die Unterstützung für die Chinesisch-Deutsche Hochschule (CDH) der Tongji-Universität und ihre Institutionen, insbesondere für die Chinesisch-Deutsche Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW), hervorgehoben. Die beiden Seiten sind bereit, mit den beteiligten Universitäten, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) und anderen zuständigen Behörden auf der Grundlage der derzeit erfolgreichen Demonstrationskooperation zusammenzuarbeiten und den Aufbau der CDH und ihrer Institutionen in den nächsten Jahren weiter auszubauen.“

 

Die CDH der Tongji-Universität gilt als eine Plattform für die Zusammenarbeit der Tongji-Universität mit Deutschland. Sie wurde im Jahr 2011 gegründet und ist das gemeinsame Dach für alle deutschlandorientierten Einrichtungen, Partnerschaften und Projekte an der Tongji-Universität, namentlich dem Chinesisch-Deutschen Hochschulkolleg (CDHK), der Chinesisch-Deutschen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (CDHAW) und dem Chinesisch-Deutschen Institut für Berufsbildung (CDIBB).

 

 

2016 Copyright