8. Deutsche Woche an der Tongji-Universität

8. Deutsche Woche an der Tongji-Universität 122 2020-12-14 12:05:12

Die Deutsche Woche an der Tongji fand im Jahr 2020 im Dezember statt. Der Chinesisch-Deutsche Campus (CDC) organisierte sie zum achten Mal in Kooperation mit deutschen und chinesischen Partnern der Chinesisch-Deutschen Hochschule der Tongji-Universität und bot mit seinem breiten Online-Veranstaltungsangebot Einblick in das wissenschaftliche, kulturelle und wirtschaftliche Leben in Deutschland.  

Die vielen Fachvorträge zu verschieden Themen bilden den Schwerpunkt der diesjährigen Deutschen Woche. In den Vorträgen „Deutsche Romantik und ihre Landschaften“ und „„Die Zeit fährt Auto...“ – Die Großstadt des 20. Jahrhunderts als künstlerischer Erfahrungsraum und Denkbild der Moderne“ werden literarische Werke der deutschen Romantik und des Expressionismus analysierend vorgestellt. Mit der Bedeutung von Innovation für den Wirtschaftsstandort Deutschland, den Anti-Freihandelstendenzen in der EU und was eine Marke ausmacht beschäftigten sich die Vorträge „Innovation in Deutschland“, „Die EU im Rahmen der Globalisierung und Freihandel“ und „BMW Auto - Brand Management in 3 Kontinenten: Deutschland, Südafrika und China“. In den Veranstaltungen „Studium und Arbeiten in Deutschland“, „Studium an der TU Darmstadt in Deutschland“ und „DAAD Informationscenter Shanghai: DAAD Deutschland-Quiz“ wurde das Studium an deutschen Hochschulen vorgestellt und angeregt über die kulturellen Unterschiede diskutiert. Viele Teilnehmer nahmen an der Exkursion zum Hamburg Liaison Office in Shanghai teil und lernten Shanghais Partnerstadt Hamburg kennen. Ein besonderes Highlight der Deutschen Woche war der musikalische Beitrag der Frauenband Kusimanten, die mit ihrer Musik den Zuhörer mit auf eine wunderbare Reise durch die verschiedensten Musikstile nimmt.

 

Das bunte Veranstaltungsprogramm der Deutschen Woche stärkte nicht nur die Vernetzung der deutschlandbezogenen Einrichtungen an der Tongji-Universität, sondern diente auch als Plattform für den Kulturaustausch.

2016 Copyright