Ansprache des Tongji-Präsidenten Prof. CHEN Jie zum Neuen Jahr 2020

 

von Senatspräsident Fang Shou’en und Präsident CHEN Jie

 

Wieder ist ein Jahr vorüber, wir stehen am Beginn eines neuen Jahrs. Im Namen der Tongji-Universität sprechen wir allen unseren Lehrerinnen und Lehrern, Studentinnen und Studenten, den pensionierten Kolleginnen und Kollegen, den Alumni und Freunden im In- und Ausland sowie allen, die den Aufbau und die Entwicklung der Universität unterstützt haben, unsere besten Grüße und Wünsche für das neue Jahr aus.

 

Im abgelaufenen Jahr hielt die Universität an XI Jinpings Gedanken über den Sozialismus chinesischer Prägung in der Neuen Ära als Leitfaden fest. Der Geist des 19. Parteitags und seiner zweiten, dritten und vierten Plenartagungen wurde vollständig umgesetzt. Die Universität hielt an der sozialistischen Ausrichtung der Hochschule fest und erfüllte die grundlegende Aufgabe einer moralisch ausgerichteten Bildung, die sich an dem Vorsatz orientiert, die ursprüngliche Motivation und Mission nicht aus dem Auge zu verlieren. Mit einer Reihe von Veranstaltungen wurden die Feierlichkeiten zum siebzigsten Jahrestag der Gründung der Volksrepublik China begangen. Es wurden neue Fortschritte bei der Förderung der Schaffung einer erstklassigen Universität chinesischer Prägung erzielt.

 

Entsprechend der neuesten Entwicklung in China hat die Universität im vergangenen Jahr große Anstrengungen unternommen, um ein vorbildliches Beispiel bei der Parteiarbeit zu entwickeln und ein neues Bildungsmodell nach den umfassenden Bildungsanforderungen aufzubauen. Die Tongji erhielt die staatliche Genehmigung zur Einrichtung eines nationalen Schwerpunktkollegs für Marxismus und wurde in eine Reihe von führenden Hochschulen bei dem Pilotprojekt zur Reform des Curriculums für politische Bildung und Lehre in Shanghai aufgenommen. Verschiedene Reforminitiativen wurden solide vorangetrieben. Die Schaffung einer erstklassigen Universität mit erstklassigen Disziplinen wurde in der Mid-Term Evaluierung positiv bewertet. Als eine der Shanghaier Spitzendisziplinen erhielt die Universität die Genehmigung zur Einrichtung der Fachdisziplin „Intelligente Wissenschaft und Technologie“, um die traditionellen Disziplinen zu stärken und die Fachinhalte zu bereichern. Das Gesamtranking der Hochschule bewegt sich in den verschiedenen Ligatabellen stetig voran. Im Gesamtranking hat die Tongji ihre Position stetig verbessert. Auf der QS-Rankingliste an Universitäten weltweit im Jahr 2020 erzielte die Tongji erneut einen hohen Rang und belegte Platz neun unter den Universitäten auf dem chinesischen Festland. Der Fächerverbund aus den Design-Disziplinen belegte in Asien den ersten Platz. Zum dritten Mal in Folge belegte das Bauingenieurwesen der Tongji im Shanghai Ranking’s Global Ranking of Academic Subjects weltweit den ersten Platz.

 

Wissenserwerb und geistig-moralische Bildung sind an der Universität untrennbar miteinander verbunden. Im vergangenen Jahr hat unsere Universität die Pilotarbeit bei dem Projekt zur umfassenden Bildung stetig gefördert und sich um die positive Ausbildung der moralischen, intellektuellen, körperlichen, ästhetischen und Arbeitsbelange der Angehörigen jener jüngeren Generation gekümmert, die den Sozialismus weiterhin fördern und entwickeln werden. In umfassendem Rahmen wurden Erfolge bei der Einschreibung und der Schaffung eines neuen Systems der Talentausbildung in der erfolgreichen Verbindung mit Verwaltungsmaßnahmen erzielt: Nicht nach Fächern, sonder nach Fächergruppen werden die Studienanfänger eingeschrieben, ausgebildet und verwaltet. Die Universität hat die Methoden zur Talentförderung erneuert. Im Bachelorbereich werden die Studierenden von Tutoren vom Kolleg für Studienanfänger und von Fachkollegs betreut. Es wurden Mechanismen eingerichtet, die Bachelor- und Masterausbildung integriert und eine interdisziplinäre Ausbildung ermöglicht. Neben der Schaffung einer Reihe intelligenter Klassenzimmer wurden die Lehrmethoden reformiert, um die Qualität der Lehre zu verbessern. Tongji-Studierende schnitten erfolgreich bei wissenschaftlichen, innovativen und sportlichen sowie weiteren Wettbewerben ab und erlangten dabei zahlreiche Auszeichnungen. Erneut fanden sich Hunderte von Tongji-Studierenden, um im Rahmen der CIIE-Messe qualitativ hochwertige Dienste als Freiwillige zu leisten.

 

Die Tongji-Universität verfügt in jeder Hinsicht über solide Grundlagen. Im vergangenen Jahr erzielte das Lehrpersonal hervorragende Ergebnisse. Die Professoren LV Xilin und XU Zuxin wurden zu Mitgliedern der Chinesischen Akademie der Ingenieurwissenschaften gewählt. Professor LOU Yongqi wurde als Fellow in die Königlich Schwedische Akademie der Ingenieurwissenschaften aufgenommen. Gastprofessor Pol D. Spanos wurde zum ausländischen Mitglied der Chinesischen Akademie der Wissenschaften gewählt. Die Alumni ZHAO Yangsheng, MA Jun und ZHANG Xigang wurden zu Mitgliedern der Chinesischen Akademie der Wissenschaften oder der Chinesischen Akademie der Ingenieurwissenschaften gewählt. Das Akademiemitglied ZHENG Shiling gewann den Titel der nur zehnmal vergebenen Bezeichnung als „The most beautiful teacher“ des Landes. Akademiemitglied CHANG Qing gewann den Titel als „National outstanding teacher“ und das Forschungsteam für Space Mapping, Fernerkundung und Deep Space Exploration gewann den Titel des „Fortschrittlichen Kollektivs innerhalb des nationalen Bildungssystems“. Der Dozent LI Rui gewann den Titel der landesweit nur zehnmal vergebenen Bezeichnung als „The most beautiful tutor“. Professor LIU Zhongmin erhielt die Auszeichnung „Science and Technology Progress Award“, die von der Ho Leung Ho Lee Foundation vergeben wird. Acht Wissenschaftler erwarben im Rahmen des Changjiang Scholars Award Program die Titel als Distinguished Professors bzw. als Young Scholars. Fünf Wissenschaftler erhielten eine Förderung durch den von der National Natural Science Foundation of China aufgelegten Fond für Herausragende Junge Wissenschaftler und zwölf Dozenten erhielten eine Förderung von der Outstanding Youth Science Foundation, beides war ein neuer Höchststand der geförderten Personen. 33 Personen unserer Universität wurden in die Liste der „Highly cited scholars“ Chinas im Jahre 2018 aufgenommen, die Tongji steht damit landesweit auf Platz acht.

 

Kompetenz und Fähigkeit sind das A und O unserer Universität. Im vergangenen Jahr haben die Lehrenden und Studierenden der Tongji die internationalen wissenschaftlichen Entwicklungen aktiv verfolgt. In ihren Anstrengungen, den nationalen Anforderungen gerecht zu werden, wurden dabei bemerkenswerte Erfolge in der wissenschaftlichen Forschung erzielt. Mit 491 eingeworbenen Projekten der National Natural Science Foundation of China und 16 im Rahmen des Nationalen Schwerpunktforschungs- und Entwicklungsplans eingeworbenen Projekten sowie 7 mit dem National Science and Technology Award 2018 ausgezeichneten Projekten hat es die Tongji auf breiter Ebene auf einen der vorderen Plätze der Universitäten des Landes gebracht. Es konnten fünf Großprojekte des National Social Science Fund of China und des Bildungsministeriums eingeworben werden, noch nie ist das in diesem Umfange möglich gewesen. Auch die Höhe der von den Kultur- und Geisteswissenschaften eingeworbenen Mittel bewegt sich im dreistelligen Millionenbereich, hier hat man ebenfalls große Fortschritte gemacht. Bei dem unter Leitung der Tongji erfolgten Aufbau des „Undersea Science Observation Network“, bei dem es sich um ein Nationales Schwerpunktprojekt zur Schaffung einer Infrastruktur für technologische Grundlagen handelt, sind große Fortschritte erzielt worden. Der Aufbau des Shanghai Research Institute for Intelligent Autonomous Systems ging zügig voran. Erfolgreich war die Tongji auch bei der Schaffung von drei Forschungsplattformen. Hierbei handelt es sich um die nationale Ressourcenbank für die Stammzellentransformation, das gemeinsame Innovationszentrum für intelligente Stadtentwicklungsplanung in der Region des Yangtze River Delta und das Shanghaier Clinical Medical Research Center for Infectious Diseases (Tuberculosis). Lehrende und Studierende der Tongji setzten die Tradition fort, ihre wissenschaftlichen Arbeiten der Entwicklung ihres Heimatlandes zu widmen. Weiterhin wurde grundlegende intellektuelle Unterstützung für die Integration der Xiong’an New Area, die Einrichtung des Beijing Daxing Airports, das Yangtze River Delta Integration Development, die erste weiche Landung der Chang’e-4 auf der Rückseite des Mondes, die Förderung der Entwicklung in ländlichen Gebieten etc. geleistet.

 

Die internationale Ausrichtung der Tongji hat sich beständig weiterentwickelt. Im vergangenen Jahr hat die Universität ihre strategische Ausrichtung des internationalen Austausches und der ausländischen Zusammenarbeit weiter verbessert, die Zusammenarbeit mit erstklassigen Universitäten und akademischen Institutionen verstärkt und ihren internationalen akademischen Einfluss weiter ausgebaut. Die Professoren LI Rongxing und ZHAO Shengjie wurden zu Mitgliedern der Internationalen Eurasischen Akademie der Wissenschaften gewählt. Professor YOU Jianxin wurde zum Mitglied der International Academy of Quality Science gewählt. Die Besuche einer großen Anzahl hochrangiger ausländischer Politiker wie Jean-Pierre Raffarin, den ehemaligen Premierminister Frankreichs, und Frau Maimunah Mohd Sharif, Untergeneralsekretärin der Vereinten Nationen und Exekutivdirektorin von UN-Habitat, haben für den zunehmenden internationalen Einfluss unserer Universität gesorgt. Das Chinesisch-Deutsche Hochschulkolleg wurde erfolgreich transformiert. In seinem Rahmen wurden vier neue Forschungszentren für die wissenschaftliche Zusammenarbeit zwischen China und Deutschland eingerichtet. Vielversprechende Perspektiven eröffnen sich in diesem Zusammenhang. Die Qualität des ausländischen Lehrpersonals hat deutlich zugenommen. Anzuführen ist hierbei u.a. der beratende Professor Bernard Debre, dem die Auszeichnung des National Friendship Award verliehen wurde. Professor Polichronis-Thomas Spanos wurde die Medaille anlässlich der „Feier des 70. Jahrestages der Gründung der Volksrepublik China“ verliehen. Die Studierenden der Tongji sind zunehmend im internationalen Austausch aktiv, wie die Zahl von 1.536 Bachelor- und 2.500 Masterstudierenden zeigen, die im Ausland studierten.

 

In diesem Jahr wurde die Tongji Group for Basic Education in Yangpu gegründet. Es gelang weiterhin, eine Reihe von öffentlichen Mietwohnungen und Wohnungen für einzuwerbende Nachwuchskräfte zu erwerben. Vermehrt ist es Personal und Mitarbeitern möglich, medizinische Dienste an der Tongji angeschlossenen erstklassigen Krankenhäusern in Anspruch zu nehmen. Uniangehörige haben mittlerweile Anspruch auf bessere Urlaubs- und Kurleistungen. Auf dem Campus in Jiading wurde für die Mitarbeiter ein Freizeitzentrum eröffnet, das Seniorenzentrum in der Wohnanlage Tongji New Village hat man renoviert. Soziale Unterstützung durch die Universität für Unimitarbeiter und ihre Familien in den Bereichen des Schulwesens, der Wohnungssuche, Gesundheit sowie Erholung und Freizeit haben ganz erheblich zum allgemeinen Wohlbefinden beigetragen.

 

Außerordentliche Errungenschaften sind stets das Ergebnis ununterbrochener Anstrengungen. Große Dinge knüpfen an Vergangenes an und müssen in der Zukunft weitergeführt werden. Immense Herausforderungen liegen vor uns. Es geht nicht an, angesichts erreichter Erfolge im Stolz zu verharren und nachzulassen in unseren Anstrengungen. Rückzug aufgrund angetroffener Schwierigkeiten kann keine Option sein. Wir sind an einem neuen Punkt in der historischen Entwicklung angekommen, an dem sich die Tugenden der Tongji-Angehörigen mit ihrer Kompetenz und Verlässlichkeit bewähren. Es gilt weiterhin, stets eingedenk der ursprünglichen Motivation zu handeln und die Mission, in deren Dienste wir alle stehen, nicht zu vergessen. Ausgestattet mit Kraft und Energie gehen wir weiter voran in dem Bestreben, der Partei, dem Staat und dem Volk zufriedenstellende Antworten zu liefern.

 

Wir wünschen China Blüte und Wohlstand und Mitbürgerinnen und Mitbürgern im ganzen Land Glück und Wohlergehen! Allen Mitarbeitern und Angehörigen der Tongji ein frohes Neues Jahr und weiterhin Gesundheit, Zufriedenheit in der Familie und Glück!

 

 

Übersetzung: Prof. Thomas Zimmer

2016 Copyright